Zum Inhalt springen

Warenkorb

Dein Warenkorb ist leer

Artikel: Anleitung Wände streichen

Ratgeber

Anleitung Wände streichen

Bio Kalkfarben und Bio Lehmfarben sind ökologische Anstriche für alle Wände. 100% Plastikfrei anstreichen, ohne schlechtes Gewissen für ein wohngesundes Zuhause, das geht einfach mit der Malerrolle oder dem Pinsel und ist gar nicht so schwer.

In diesem Video erklären wir dir, wie du Bio Lehmfarbe oder Bio Kalkfarbe anrührst und wie du deine Wände damit streichst.
Wenn du wissen zuerst möchtest, ob und welche Grundierung du für deine Wand benötigst, dann schau nach in unserem Blogeintrag: Wie muss ich grundieren?

So rührst du den die Bio Kalkfarbe und die Bio Lehmfarbe an. Danach kannst du mit Malerrolle oder dem Pinsel, der Streichbürste deine Wand gestalten. Das geht einfach und schnell. Wir zeigen dir, wie dein Projekt gelingt.

Bei FESCHE WAND produzieren wir natürliche Kalk und Lehmfarben und Putze. Die bestehen nur aus mineralischen und pflanzlichen Rohstoffen. Im Vergleich dazu sind die meisten herkömmlichen Wandfarben mit 5 bis 25% Kunststoffen versehen. Das heißt, in einem 10 Liter Eimer sind 750 bis 3500 g Kunststoff-Bindemittel, Acrylat oder Polyvinylacetat enthalten. Dazu kommt der Eimer mit 500 g Kunststoff. Darauf verzichten wir komplett bei Fesche Wand und bieten die Produkte auch in der Verpackung kunststofffrei an.

Im Video zeige ich dir am Beispiel von der pulvrigen Wandfarbe, wie du sie anrührst und verarbeitest. Ich zeige es dir am Beispiel der Bio-Kalkfarbe. Mit der Lehmfarbe geht es ganz genau gleich. Zur Verarbeitung benötigst du natürlich deine Bio Wandfarbe aus Lehm oder Kalk in deinem Lieblingsfarbton. Dann brauchst du eine Rührmaschine, Akkuschrauber oder Bohrmaschine mit einem Rühr quirl. Du benötigst einen Eimer zum Anrühren, Wasser, Abklebeband, eine Malerrolle oder eine Streichbürste, je nachdem was für eine Textur der Oberfläche du machen möchtest. Und natürlich ein Abstreifgitter und einen Pinsel für die Ecken.
Prüfe zunächst den Untergrund, ob er stabil und sauber ist. Alte Leimfarben oder Kleisterreste wäscht du am Besten mit warmem Wasser ab. Dann sollte die Wand wieder trocknen und du kannst kleine Fehlstellen mit Füllstoff ausgleichen. Wenn du einen sandenden oder abkreidenden Untergrund hast, dann musst du mit dem Öko Tiefengrund grundieren.
Kalkprodukte sind reizend, deshalb solltest du während des Verarbeitens eine Schutzbrille tragen und während des Anrührens auch eine Staubmaske.

Fülle zunächst sauberes Wasser in einen Eimer, für 2 kg Bio Wandfarbe benötigst du ungefähr 2,5 Liter Wasser. Fülle das Kalk oder Lehmpulver auf das Wasser, nicht umgekehrt und dann rühre drei Minuten lang mit dem Quirl sauber und gründlich durch. Die angerührte Farbe sollte jetzt mindestens 30 Minuten im Eimer reifen. In der Zwischenzeit kannst du die Ränder an deiner Wand abkleben. Nach 30 Minuten Wartezeit rührst du die Farbe noch einmal gründlich um und kannst sie nochmals etwas verdünnen, wenn sie zu dick ist, bis du eine gute Konsistenz hast, die sich leicht auf der Wand verstreichen lässt.
Auf stark saugenden Flächen wird der erste Anstrich mit dünnerer Farbe ausgeführt. Streiche nun zunächst mit dem Pinsel die Ecken und Kanten abschnittweise vor, aber nur soweit, dass die Farbe noch feucht ist, wenn du mit der Rolle später arbeitest. Nun verteilst du mit der Malerrolle die Farbe gleichmäßig auf der Wand. Beim Farbe aufnehmen solltest du zunächst am Abstreifgitter die Farbe gleichmäßig auf der Rolle verteilen. Bio Kalkfarbe deckt erst richtig, wenn sie trocken ist. Die Wolkigkeit vom nassen Anstrich wird sich später noch egalisieren. Bio Kalkfarbe sollte auf jeden Fall zwei Mal aufgetragen werden, das erhöht die Qualität des Anstriches und die Gleichmäßigkeit der Oberfläche. Wenn die Kalkfarbe einige Stunden im Eimer war und nicht benutzt wurde, solltest du sie vor erneutem Verwenden nochmals gründlich aufrühren.
Die Klebebänder solltest du ablösen während die Farbe noch feucht ist, dann bekommst du eine schöner Kante, einen sauberen Abschluss. Vermeide Zugluft und zu schnelles Trocknen der Bio Kalkfarbe, umso besser bindet sie ab und wird fester.