Zum Inhalt springen

Warenkorb

Dein Warenkorb ist leer

Artikel: Lehmfarbe versus Dispersionsfarbe

Ratgeber

Lehmfarbe versus Dispersionsfarbe

Die überwiegende Anzahl der Wandfarben, die auf dem Markt sind, enthalten Acryl, Polyvinylacetat oder Styrol, also ein Kunststoff-Bindemittel. Leider sind auch viele sogenannte Mineralfarben mit diesen Bindemitteln versetzt.

Eigenschaften dieser Kunststoff-Bindemittel-Farben:

  • Sie sind relativ billig, aber es gibt auch teure Varianten, mit viel Titandioxid für bessere Deckkraft.
  • Meist sind sie leicht zu verarbeiten.
  • Für fast alle Untergründe.
  • Diese Wandfarben sind mehr oder minder filmbildend.
  • Bei der Renovierung sind sie schwierig zu entfernen.
  • Der Untergrund kann sehr abgedichtet sein und ist eingeschränkt diffusionsfähig.
  • Die Diffusionsfähigkeit nimmt von Anstrich zu Anstrich ab.
  • Die Oberfläche neigt zu Verschmutzung durch Anteil von Weichmachern. Im schlimmsten Fall sogenanntes Fogging. Alle Wand und Decken-Oberflächen sind beim Fogging innerhalb kürzester Zeit mit einem schmierigen Feinstaubfilm überdeckt.
  • Sie enthalten zum Teil gesundheitlich bedenkliche Inhaltsstoffe.
  • Sie sind ein idealer Nährboden für Schimmelpilze bei Feuchtigkeit.
  • Kunststoff-Bindemittel sind ein Erdölprodukt
  • Giftige Konservierer sind nötig, damit die Farbe im Eimer Lager-stabil bleibt.

 

FESCHE WAND Lehm-Wandfarbe oder Streichputz nutzt die Klebekraft der Tonminerale um auf der Wand zu haften. Dabei entstehen wischfeste Oberflächen, die aber absolut diffusionsoffen bleiben. Solche Wände können schnell die Feuchtigkeit aufnehmen, welche zum Beispiel beim Duschen oder Kochen anfällt. Und sie können die Feuchtigkeit auch schnell wieder abgeben, wenn die Räume gelüftet werden.

Solche Lehm-Oberflächen laden sich nicht statisch auf und binden so keinen Staub. Fogging auf Lehm gibt es nicht. Die Wand neigt viel weniger zum Vergrauen und bleibt länger sauber. Waschfest oder gar wetterfest sind Lehmwände nicht. Deshalb ist Lehm ideal als Anstrich für alle Wohnräume, aber nicht für den Außenbereich.

 

Hauptmerkmale von FESCHE WAND Lehmwandfarbe oder Lehmstreichputz:

  • zahlreiche Farbtöne und Effekte
  • einfache Anwendung
  • wird als Pulver geliefert und muss mit Wasser angerührt werden
  • benötigt als Pulver keinen Konservierer
  • kann lange trocken gelagert werden
  • Gewichts-Ersparnis beim Transport
  • sorgt für angenehmes Raumklima
  • ist absolut diffusionsoffen
  • hochkapillar
  • antistatisch
  • sehr langlebig
  • natürliches Material
  • keine bedenklichen Inhaltsstoffe
  • absolut Plastikfrei
  • leicht zu renovieren oder wieder entfernen
  • sehr preiswert
  • spannungsarm
  • fast alle Untergründe sind für einen Lehmanstrich geeignet